Vom 15. bis 18. April 2010, pünktlich zum Erwachen der neuen Lebensgeister in der Natur, öffnet die Messe GARTEN mit ihrem einzigartigen Ambiente in Stuttgart ihre Tore. Ein Termin, den man sich jetzt schon vormerken sollte und am besten als Frühlings-Highlight in den Terminkalender einträgt. Die GARTEN ist eine von vier Messen, die zeitgleich im Frühjahrsverbund mit der Slow Food Messe „Markt des guten Geschmacks“, der FAIR HANDELN und der Mondo Italia stattfindet.


Große und kleine Schaugärten zu den unterschiedlichsten Gartenthemen locken mit attraktiven Ideen für das eigene grüne Reich. Zudem gibt es ein reichhaltiges Angebot an Pflanzen, Accessoires und Möbeln bis hin zu individuellen Sonderlösungen in Stahl und Holz. Neu ist das Angebot im GARTEN-Basar, wo es um Kunsthandwerk und grünes Ambiente geht. Floristik-Workshops zum Mitmachen und Mitnehmen bieten einen ideenreichen Fundus rund um die Blüte bei der GARTEN flower power. Doch auch Spezialisten kommen auf ihre Kosten. Die Orchideen Exotic präsentiert neueste Züchtungen, der Pflanzen-Raritätenmarkt verlockt den anspruchsvollen Sammler und auf dem Marktplatz der Vereine gibt es wie immer spezielle Tipps für Pflanzenliebhaber. Im GARTEN-Forum beraten Experten kompetent in allen grünen Bereichen, von der Planung bis zur Pflege.

Gleich der erste Messetag biete den Besuchern einen Höhepunkt in der Nacht der Sinne, die ihre Krönung in der Verleihung des GARTEN-Preises 2010 für den schönsten Schaugarten erlebt. Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. – ideeller Träger der GARTEN – steht den Besuchern mit einem eigenen Schaugarten für fachliche Auskünfte zur Verfügung. Einen weiteren wichtigen Partner gewann die GARTEN in der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG), die sich mit einem barocken Garten präsentiert. Eine Broderie (barockes Ornament aus Buchshecken) im Frühlingsflor wird hierbei Mittelpunkt der Anlage sein. Barocke „Auswüchse“ wie die Tulpomani im 17. Jahrhundert, ein Aurikeltheater, exotische Gewächse aus Orangerien und der barocke Formschnitt an Gehölzen werden ebenfalls thematisiert. Walking Acts in Kostümen historischer Persönlichkeiten lassen das barocke Gartenleben wieder lebendig werden.

Vom 16. April an können mit dem Messe-Kombiticket auch die Messe HAUS/HOLZ/ENERGIE sowie die Internationale Mineralien- und Fossilienbörse besucht werden.

Öffnungszeiten GARTEN:
Donnerstag, 15. April: 14 Uhr bis 22 Uhr
Freitag, 16. April, bis Sonntag, 18. April: 10 Uhr bis 18 Uhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here