Ganz anders als die normalen Freizeitbäder kommt sie daher, die Therme in Vals. Kein anderer als Peter Zumthor hat sie erbaut und seine ganz eigene Interpretation einer Therme mit diesem Bauwerk umgesetzt. Auf das Minimum reduziert wirkt sie maximal auf den Besucher. Spröder, kalter Stein wirkt im Gegensatz zum warmen Wasser noch imposanter als er es ohnehin schon ist. Fast wie ein Monolith wirkt sie von außen, scheinbar unzugänglich, verwinkelt, ein bißchen wie ein Labyrinth, mit Nischen zum Verweilen und zum Zurückziehen. Man fühlt sich wohl, fast beschützt durch die Wände aus Valser Quarzit, die einen umgeben, während man fast ehrfürchtig im warmen Wasser gleitet.

Man muss sie gesehen haben, nur dann fängt man an die Genialität der Architektur eines Peter Zumthor zu verstehen. Einen virtuellen Rundgang kann man dank youtube aber auch schon mal von zu Hause aus machen:

Mer Infos zur Therme auf: www.therme-vals.ch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here