Frankfurt macht es Stuttgart vor und zeigt, was man statt ehemaligen Gütergleisen und einem veralteten Bahnhof so alles anstellen kann. Im Herzen der Stadt entsteht auf 303.000m² Baufläche das neue Europaviertel.

Mitten drin ein kleiner Vogel, allerdings mit gleich drei Flügeln und sogar aus Holz. Von den Franken Architekten entworfen, entstand das Haus „Laube Liebe Hoffnung“ und sieht aus wie aus einem chinesischen Origamiunterricht entsprungen. Und in der Tat entwickelte sich diese Gebäudeform aus architektonischen Faltkunst heraus.

Faltwerk
©Franken Architekten GmbH all rights reserved

Die drei entstandenen Flügel haben jeweils ihren ganz eigenen Nutzen:Das „Gebäudeherz“  bildet die offene Küche (Liebe geht eben auch bei Architekten durch den Magen) mit angeschlossenem Dinnerroom. Die Innenarchitekten „acre“ schufen eine heimische und warme Atmosphäre, fast wie in den eigenen vier Wänden.  Dabei mischten sie geschickt den 20er Jahr Vintage der Lampen mit recyceltem Eichenholz für Tische und Stühle. Bei sonnigen Tagen ist da niemand traurig sich ausnahmsweise drinnen aufzuhalten, denn der Raum ist aufgrund der großen Glasfronten ohnehin lichtdurchflutet.

©Franken Architekten GmbH
©Franken Architekten GmbH all rights reserved

Für Businessmeetings und Feierlichkeiten ist man dann eher im Veranstaltungsraum gut aufgehoben. Bei einem tollen Anblick auf die Frankfurter Skyline lässt es sich auch gleich viel besser feiern oder verhandeln. Acre setzt hier sogar auf die originalen „Eames plastic side chair“ der 60er und 70er Jahre. Zusammen mit echten Akari Papierlampen und modernster Präsentationstechnik kann einer erfolgreichen Businessverhandlung nichts mehr im Wege stehen.  Zum kurzen Luft schnuppern geht man einfach auf die Aussichtsplattform und bewundert die Bankenstadtkullisse.
Ein letzter Blick noch auf die Technik: Dieses Gebäude zeigt, dass Holz immer wieder eine Wunderwaffe ist und tolle Formen entstehen lässt. Die optisch ansprechende Fassade besteht komplett aus Lärchenholz.

©Franken Architekten GmbH
©Franken Architekten GmbH all rights reserved

Insgesamt also ein spannender und erholsamer Ort zugleich um einmal Frankfurters lokale und saisonale Küche zu geniesen und dabei Architekturwunderluft zu schnuppern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here