Es gibt ein legendäres Foto aus den 20er oder 30er Jahren, das fast jeder kennt: Eine modisch gekleidete Frau steht vor einem Oldtimer (damals natürlich das modernste Auto der Welt) und der Oldtimer steht vor dem Corbusier Haus in Stuttgart (zu sehen z.B. bei Cohen, Le Corbusier).

corbusier

Natürlich könnte man jetzt einen modernen Klassiker der automobilen Designwelt mit einer Schönheit aus dem 21. Jahrhundert vor dem Corbusier Haus ablichten, Stuttgarter Autobauer hätten sicherlich ein passendes Fahrzeug parat. Statt eines automobilen Zeitsprungs , statt der stylischen Frau, an dieser Stelle ein stylisches Motorrad vor dem Corbusier Haus in der Weissenhofsiedlung, selbstverständlich auch in schwarzweiss…

weißenhof stuttgart

Natürlich verliert man in der Bildsprache der Schwarzweissfotos das für das Bauhaus typische ROT. Und auch das für das Bauhaus kennzeichnende BLAU kommt nicht unmittelbar rüber.

bauhaus

Dennoch vermittelt die Botschafterin Triumph Rocket III Roadster ein Gefühl für die Zeit und für Denkmuster. In der Weimarer Republik galt das Bauhaus als Sinnbild für Rationalisierung und Modernisierung der Lebenswelt.

Das Bildnis von Friedrich Ebert hält dem Wanderer durch die Zeit vor Augen, dass die Bauhaus Epoche von 1919 bis 1933 ging und dann vom Dritten Reich als kulturbolschewistisch verbannt wurde.

bauhaus

Eine Tour durch die Weissenhofsiedlung in Stuttgart vermittelt das Gefühl, dass das Bauhaus noch immer ein starke Designkraft ist, die allen nachfolgenden Generationen starke Impulse gegeben hat, die aber auch durch alle nachfolgenden Generationen neue Impulse für sich selbst bekommen hat. Ein Gang durch Stuttgart verdeutlicht, wie inspirierend das Bauhaus für Architekten und Designer war und ist.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT