Jede Stadt, so scheint es, baut gerade in Bahnhofsnähe mindestens ein neues Viertel. Wenn man in München mit dem ICE einfährt, entdeckt man einen komplett neuen Stadtteil entlang der Gleise. Die Frankfurter konnten sich nicht entscheiden, wo sie den neuen Stadtteil platzieren und so bauen sie an nahezu allen Stellen der Stadt, es entstehen neue Bereiche um den alten Güterbahnhof, das EZB Gelände und die Innenstadt wird auch gleich mit „umgestylt“…

Auch in Stuttgart entsteht ein neuer Stadtteil, das Europaviertel. Den Namen trägt das neue Stadtviertel entlang der Gleise zu recht. Die Pariser Höfe haben zwar nicht den Charme von Monmatre, aber Paris und Europa passt. Das Milaneo hingegen verspricht Mailand alle Ehre zu machen: Einkaufstadt mit chicen Ecken und die Politik wird anderswo gemacht…

Europaviertel Stuttgart Burger
Mit der Triumph Rocket III Roadster im Europaviertel Stuttgart

Ob das Cloud 7 in Stuttgart den Ausblick der Cloud in Zürich toppen kann, wird abzuwarten sein. Aber vielleicht wird ja dann die Innenstadt geflutet, das käme dann ja an den Zürisee heran, mit dem Schlauchboot zum Tauchen über den Stuttgartsee mit Tauchgängen in den Rathausturm und ins ehemalige Breuninger. Tretbootfahren in der Königstraße, wie wundervoll. Endlich wäre Stuttgart eine Stadt am Wasser….

Zurück zum Europaviertel: Wenn hier erst einmal ein paar witzige Bars und Lounges entstehen, kann hier ein echt europäisches Viertel entstehen mit einem genussvollen Leben, wie man es in anderen europäischen Städten jetzt schon kennt. Den genussvollen Anfang macht ein amerikanisches Restaurant mit finnischen Bäumen und Münchner Wurzeln: Hans im Glück, Münchner Gastlichkeit auf Schwäbischem Boden…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here