In Chinas Metropolen ist Platz ein rares Gut. Diesem Problem mussten sich auch die Architekten von LYCS stellen, als sie vor der Aufgabe standen, einen Sportplatz für eine Grundschule zu bauen.

Da sich in der unmittelbaren Umgebung jedoch kein geeigneter Ort für ein Stadion fand, wurde der Sportplatz kurzerhand auf dem Dach der Schule errichtet, um diese wertvolle Fläche nicht einfach ungenutzt zu lassen.

(c) LYCS Architecture, all rights reserved
(c) LYCS Architecture,
all rights reserved

Die 3000 Quadratmeter große Nutzfläche wird von einer 200 Meter langen Laufbahn umgeben. Um das Projekt zu gewährleisten, wurde die Form des vierstöckigen Gebäudes dem ovalen Verlauf der Laufbahn angepasst.

Neben einem Basketballplatz und einer Sprintbahn, befindet sich im Zentrum ein großer, teilweise bepflanzter Innenhof, der Schülern und Lehrern als zentraler Versammlungsort sowie Pausenhof dient und zudem Raum für weitere sportliche Aktivitäten bietet. Bei ihrem Sportunterreicht in schwindelnder Höhe werden die Grundschüler durch ein System aus Glaswänden und Metallmauern geschützt.

 

 

Ein schöner Nebeneffekt für die kleinen Sportler dürfte die Aussicht sein, die sich ihnen künftig beim Sportunterricht bietet. Denn vom Dach der Schule aus kann man die gesamte Stadt überblicken und in der Ferne sogar die umgebenden Berge sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here