Geht es nach dem britischen Forscher-Unternehmen Center for Process Innovation, könnte der Kampf um die Fensterplätze in Flugzeugen bald der Vergangenheit angehören. Die Forscher sind nämlich davon überzeugt, dass Flugzeuge schon in zehn Jahren ganz ohne Fenster konzipiert werden könnten. Stattdessen wird allen Reisenden mittels riesiger Touchscreens, welche die Innenwände des Flugzeugs und die Rückseite der Sitze zieren, gleichsam eine grandiose Sicht geboten. OLED-Panels übertragen hochauflösende Livebilder der Umgebung in HD-Qualität und bieten den Gästen zudem ein Multimedia-Programm sowie Zugang zum Internet.

© CPI UK all rights reserved
© CPI UK
all rights reserved

Hierbei liegt den Forschern jedoch nicht nur das gesteigerte Entertainment der Gäste am Herzen. Vielmehr geht es darum, das Reisen in der Luft in Zukunft kostengünstiger und umweltschonender zu gestalten.
Gerade die Bullaugen in Flugzeugen zählen laut dem britischen Unternehmen zu den unnötigsten Gewichtverursachern. Durchgängige Wände hingegen könnten nicht nur dünner konzipiert werden, sondern würden zudem auch eine höhere Stabilität bieten.

Bedingt durch das geringere Gewicht, würden die Flugzeuge weniger Treibstoff verbrauchen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern reduziert auch die Kosten, sowohl für die Passagiere als auch für die Airline. In Zeiten erhöhter Mobilität und gesteigertem Umweltbewusstsein treffen die Forscher der CPI damit genau den Nerv der Zeit.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob sich diese Konstruktion durchsetzen wird und wir demnächst beim Fliegen den Blick auf die Wolken über großflächige HD-Bildschirme genießen werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here