Wahrscheinlich hätten die meisten von uns vor einigen Jahren Begriffe wie Smarthome oder Smart Car noch der Abteilung „Rocket Science“ zugeordnet. Spätestens seit Smartphones nicht mehr von unserem Alltag wegzudenken sind, gehören aber auch diese technischen Helfer zu unserem Leben.

Ob es nun das beruhigende Gefühl ist, im Urlaub per Smartphone Kontrolle über das eigene Zuhause zu haben, die Standheizung im eigenen Smart Car bereits eine halbe Stunde vor Abfahrt anzumachen oder auch einfach nur umwelt- und personenbezogene Daten aufzuzeichnen (sog. Quantified Self) – Fakt ist das diese High-Tech Hilfsmittel längst nicht nur mehr Spielereien sind, sondern unseren urbanen Alltag um ein Vielfaches vereinfachen.

In den nächsten Tagen werden wir das Thema Smarthome noch vertiefen und Bereiche wie „Smarthome und Datenschutz“, „Smarthome und Nachhaltigkeit“ sowie „Skepsis gegenüber Smarthome“ diskutieren (was der eine toll findet, ist für den anderen ein Grauen).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here