Was bedeutet für euch Wasser? Es ist die Quelle des Lebens und hat für jeden Menschen einen sehr hohen Wert, nicht zuletzt in Ländern, in denen das Wasser ein knappes Gut ist. Jedoch ist es an der Zeit die Begrifflichkeit zu ändern. „Quelle des Lebens“ ist Schnee von gestern. Ab sofort ist Wasser die „Quelle des Mülls“. Eine stetig wachsende Quelle voller Viren, die unsere Umwelt und uns Menschen stückweise ausrotten wird. Na, noch einen Schluck gefällig? Dann schaut euch doch mal Sailing Seas of Plastic genauer an und ruft vorsichtshalber den Notarzt, um nicht an einem Schock zu sterben.

Messungen aus 24 Expeditionen haben ergeben, dass 268.940 Tonnen (!) Plastik in unseren Ozeanen schwimmen. Allerdings nicht zentral auf einem Haufen sondern mit 5250 Milliarden Teilen über die ganze Welt verbreitet.
Besonders schwer trifft es den nördlichen Teil unserer Welt: In den nördlichen Teilen des pazifischen und atlantischen Ozeans schwimmen fast 3 Milliarden Plastikteile im Wasser. Das ist mehr als die Hälfte des gesamten Umfangs an Plastik in allen Gewässern!

Unsere Körper enthalten Müll

Was resultiert daraus? Egal kann uns das nicht sein, da wir den Müll am Ende des Zyklus in unseren Körper aufnehmen. Das fängt an bei der Nahrungsaufnahme bei Fischen und anderen Meeresbewohner bis hin zum Trinkwasser, dass selbst in einer Kläranlage kleinste Plastikpartikel nicht ausreichend filtern kann.
Wir Menschen zerstören uns selbst… auch du! Aber das Schlimmste ist wohl, dass du damit die Gesundheit deiner (zukünftigen) Kinder und Enkelkinder stark beeinträchtigst. Demnach ist es Zeit ein Umdenken zu starten und weniger Müll zu produzieren und wenn möglich auf Verpackungen zu verzichten, die nicht biologisch abbaubar sind.

Eine schwere Sünde – wir können von Glück sprechen, dass Umweltverschmutzung noch nicht zur Todesstrafe gehört.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here