Die australische Firma Elenberg Fraser hat gerade die Planungsgenehmigung für einen 226 Meter hohen Wolkenkratzer in Melbourne erhalten. Soweit ist das jetzt eigentlich nichts wirklich Nennenswertes.
Das Besondere: Um das Gebäude so effizient wie möglich zu gestalten, wurde die Fassade in organischen Kurven geplant.
Und jetzt kommt’s: Die Inspiration zu dieser Formgebung holten sich die Architekten bei keiner Geringeren als Beyoncé herself.
Angeblich ist das Formenspiel quasi eine Hommage an die in Stoff gehüllten Körper der Tänzer aus dem Musikvideo Ghost.

Wir haben hier ein paar Bilder von dem Beyoncé-Wolkenkratzer und das Musikvideo für euch. Vielleicht erkennt ihr die Fassade des Hochhauses ja wieder:

 

 

 

Hochhaus Beyoncé, Wolkenkratzer, Melbourne

 

 

Bilder: (c) Elenberg Fraser/ Via: dezeen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here