Augen auf bei „Gaunerzinken“! Auf welche Zeichen Sie achten sollten

0

Verlustfreie Sommertage

Der Sommer kommt, die Tage werden länger und wärmer. Während es jeden Sommer-Liebhaber nach draußen zieht, gibt es eine ganz besondere Art von Menschen, die es nach drinnen zieht: die Diebe.

Wer das warme Wetter also ohne Verluste genießen möchte, sollte sich an ein paar kleine Regeln halten.

Achten Sie auf „Gaunerzinken“!

Immer wieder erinnert die Polizei, auf sogenannte „Gaunerzinken“ achtzugeben, denn diese Zeichen informieren kriminelle Kollegen, was es in dem Haus zu holen gibt. So wissen sie zum Beispiel, dass eine gezackte Linievor einem bissigen Hund warnt.

Eine alleinstehende Frau wird durch zwei Kreise symbolisiert. Glück für die Hausbesitzer, jedoch Pech für die Einbrecher ist es, wenn eine schlichte Linie am Haus hinterlassen wurde. Das bedeutet, dass sich das Einbrechen hier nicht lohnt.

Wer so einen Gaunerzinken entdeckt, sollte umgehend die Polizei rufen und das Zeichen überstreichen.

Gaunerzinken_2a

Gelegenheit macht Diebe

Bevor man das Haus verlässt, darf man eine Sache nicht vergessen: das Schließen von Türen und Fenstern!

Eine offene Tür ist einladend, doch auch ein gekipptes Fenster riskiert unerwünschte Besucher. Wer solch eine Gelegenheit anbietet, gefährdet auch den Schutz der Versicherung, denn die verweigert in solchen Fällen gern die Zahlung. Der Grund dafür ist, dass auch ein gekipptes Fenster eine fahrlässige Handlung ist.

In Einzelfällen wird das vom Gericht entschieden, aber diese Umstände sind vermeidbar.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT