Bereits seit dem Jahr 2004 findet das Holy Shit Shopping statt und ist seitdem stark auf dem Vormarsch. Ungewöhnliche Locations werden in gigantische Pop-Up-Kreativkaufhäuser von der vorweihnachtlichen Designplattform verwandelt. An den einzelnen Adventswochenenden findet das Holy Shit Shopping in Berlin, Hamburg, Köln oder Stuttgart statt und verbindet somit mit einer Idee vier Städte. Die Veranstaltung dient dazu, hunderte junge Designer mit handverlesenen Produkten einem breiten Publikum vorzustellen.

Holy Shit Shopping: Lifstyle pur

Das Event dreht sich rund um Lifestyle und Lifestyle-Produkte. Dabei handelt es sich um Mode, Schmuck, Möbel- und Produktdesign, sowie Kunst, Fotografie, Literatur und Delikatessen. Wert wird dabei darauf gelegt, dass die Designer persönlich vor Ort ihre Werke präsentieren und hautnah an den Besuchern dran sind. Die besondere Stimmung lädt zu einer Unterhaltung mit den einzelnen Designern ein und die Besucher bekommen ein Gefühl von Ihrer Arbeit.

Kunst & Design

Fokussiert wird sich bei dieser Veranstaltung auf die junge Kunst und das zeitgenössische Design. Bis zu 340 junge Designer, Künstler und Kreative bekommen an diesen vier Adventswochenenden die Möglichkeit Ihr Können und Ihre Werke der Öffentlichkeit zu Show zu stellen. Die Besuchermesse existiert bereits seit zwölf Jahren und präsentiert diverse Künstler aus ganz Deutschland und mittlerweile auch aus ganz Europa.

An einem Wochenende entsteht so auf einer gigantischen Ausstellungsfläche eine Art Pop-Up Store für Designinteressierte und Shoppaholics welche nach Lust und Laune die verschiedenen Aussteller betrachten und befragen können.

Lokale DJ’s sorgen dabei für einen entspannten Beat während Drinks und Streetfood die Atmosphäre auflockern.

Das Holy Shit Shopping ist eine schöne Alternative zu den klassischen Weihnachtsmärkten und bietet Platz für Erholung von dem vorweihnachtlichem Stress. Zu dem sei Verraten, dass es auch beim Holy Shit Shopping Glühwein zu erwerben gibt, schließlich gehört dieser ja zum Advent dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here